Artikel, Forschungsberichte und Buchbeiträge

•    Armutsreduktion und sozialökologische Transformationen. In: Andreas J. Obrecht (Hrsg.): Wissen und Entwicklung III. Texte des Österreichischen Nachwuchspreises für Entwicklungsforschung 2015 und 2017. Innsbruck, Wien, Bozen 2018 (Studienverlag)

•   APPEAR – Creating transnational and transcultural spaces of knowledge. In: Andreas J. Obrecht (Ed.): APPEAR - Participative knowledge production through transnational and transcultural academic cooperation. Wien Weimar Köln (Böhlau Verlag) 2015, Seiten 16 - 29

•   Von „Entwicklung“ zur lösungsorientierten Analyse „globaler Herausforderungen“. In: Andreas J. Obrecht (Hrgs.): Wissen und Entwicklung II. Ein Reader zu Theorie und Empirie in der Entwicklungsforschung. Innsbruck, Wien, Bozen 2014 (Studienverlag),

Seiten 75 -81.
 

•    Verhexung, Verwundung, Heilung und Sinn. Ein Beitrag zu magischen Wissenskonzepten in einer globalisierten Welt aus kulturanthropologischer und wissenssoziologischer Perspektive. In: Grömer, K. (Schriftleitung): Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft in Wien, CXLIII. Band, herausgegeben von der Anthropologischen Gesellschaft in Wien, Generalthema "Verwundung und Heilung", Horn - Wien 2013 (Verlag Ferdinand Berger & Söhne), Seiten 261-284.


•    Der magische Kreis – Wissen ohne Zufall. Kulturanthropologische Überlegungen zur Säkularisierung von Wissensbeständen. In: E. Kreissl (Hg.): Kulturtechnik Aberglaube. Zwischen Aufklärung und Spiritualität. Strategien zur Rationalisierung des Zufalls, Bielefeld August 2013 (transcript Verlag, Edition Kulturwissenschaft), Seiten 393-415.


•    Wissen und Entwicklung – Geschichte und Gegenwart eines Programms der Zukunft. In: A. J. Obrecht (Hrsg.): Wissen und Entwicklung. 30 Jahre Kommission für Entwicklungsfragen (KEF). Ein Reader zu Wissensproduktion und Entwicklungsforschung. Innsbruck, Wien, Bozen 2012 (Studien Verlag), Seiten 121-221.


•    Armutsbekämpfung und Grundbedürfnisstrategien im Dienste der Friedenssicherung?/Basic Needs Strategies and Conflict Transformation/Ein Internationaler Vergleich/An International Comparison Sudan – Timor-Leste. (gem. m. M. Franz/K. Manninger): IEZ-Forschungsbericht (Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungszusammenarbeit der Johannes Kepler Universität Linz) einer wissenschaftlichen Kooperation zur Friedens- und Konfliktforschung gefördert durch den Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank (OeNB), Wien/Linz 2012, 366 Seiten.


•    Impacts of recent rural electrification in the Kingdom of Bhutan – A case study in international development studies. In: H. Konrad/S. Benedik (Hrsg.): Mapping Contemporary History II. Exemplary fields of research in 25 years of Contemporary History Studies at Graz University. Wien, Köln, Weimar 2010 (Böhlau Verlag), Seiten 87-95.


•    Looking beyond your backyard: The synthesis between contemporary history and global studies (gemeinsam mit M. Franz) In: H. Konrad/S. Benedik (Hrsg.): Mapping Contemporary History II. Exemplary fields of research in 25 years of Contemporary History Studies at Graz University. Wien, Köln, Weimar 2010 (Böhlau Verlag), Seiten 47-60.


•    Wissen. Herrschen, Welterfahrung - Ein Beitrag zur Wissensdiskussion aus kultur- und wissenssoziologischer Perspektive. In: K. Zapotoczky/C. Pracher/H. Strunz (Hrsg.): Wissen als Rohstoff. Welser Universitäre Schriften. Linz 2010 (Trauner Verlag), Seiten 133-152.


•    Beiträge von Vortragenden der Montagsakademie 2009/2010. Universitätsverlag-Leykam-Graz 2010, Seiten 107-127.


•    Essay über Zeitreichtum und Zeitarmut. In U. Bechmann/C. Friedl (Hrsg.): Zeit - Beiträge von Vortragenden der Montagsakademie   2009/2010. Universitätsverlag-Leykam-Graz 2010, Seiten 107-127.


•    Sag mir, wie wir hinkommen, und ich sag dir, welche Welt wir betreten. Essay über das Gehen an der sozialen Peripherie. In M. Bürstmayr/G. Franz (Hrsg.): Zu Fuß - Geschichten über das Gehen. Wien 2010 (Promedia Verlag), Seiten 51-66.


•    Eroberungs- und Entdeckungsreisen als Wegbereiter des Ethnotourismus? Kulturhistorische und -soziologische Überlegungen zur Konstruktion von "paradiesischen Welten" anhand des Beispiels der Gründung von "La Nouvelle France". In: A. Trupp (et al.)(Hrsg.): Ethnotourismus. Interkulturelle Begegnung auf Augenhöhe. Wien 2009 (Mandelbaum Verlag), Seiten 21-40.


•    Königreich Bhutan - Menschenrecht auf Glück? In P.C. Gruber (Hrsg.): Die Zukunft der Landwirtschaft ist biologisch! Welthunger, Agrarpolitik und Menschenrechte. Opladen, Farmingten Hills 2009 (Verlag Barbara Budrich), Seiten 263-285.


•    Zeitreichtum -Zeitarmut. In: Zeitraumzeit. Katalog Künstlerhaus Wien 2008 (Folio Verlag), Seiten 94ff.


•    Zeitgeschichte und globale Transformation. Ein Beitrag zur Diskussion über die Welt als "global village" In: M. Franz/H. Halbrainer (et al): Mapping Contemporary History - Zeitgeschichten im Diskurs. Wien, Weimar 2008 (Böhlau Verlag), Seiten 51-73.


•    Report of the IEZ mission for the Austrian Red Cross:"Consultancy Laos for EU NSA/NGO co-financing call for proposal" IEZ-Forschungsbericht, Wien/Linz 2007, 135 Seiten.


•    Impact Study: Rural Electrification in Bhutan, II (Royal Government of Bhutan, Austrian Development Agency/ADA), Thimpu/Wien 2006, 180 Seiten.


•    Kampf und Magie. In: H. Mückler/M. Kremser/W. Zips (Hrsg.): Ethnohistorie. Empirie und Praxis. Wiener Beiträge zur Ethnologie und Anthropologie. Band 14. Wien 2006 (WUV-Universitätsverlag/Facultas), Seiten 251-274.


•    Ethnotourismus - und die Suche nach dem "Authentischen" in den Kulturen. In: H. Baumhackl/ G. Habinger/F. Kolland/K. Luger (Hrsg.): Tourismus in der "Dritten Welt" - Zur Diskussion einer Entwicklungsperspektive. Schriftenreihe Historische Sozialkunde/Internationale Entwicklung, Wien 2006 (Promedia Verlag), Seiten 76-98.


•    Social Programmes and Socio-Economic Support as part of the KAA (Kurier Aid Austria) Reconstruction and Rehabilitation Programme for Tsunmai Victims in Habaraduwa, Galle District, Sri Lanka. 2nd Report. KAA-Forschungsbericht, Wien, September 2005, 170 Seiten.


•    Kampf, Magie und "objektive" Wirklichkeiten. Kriegerische Identität in einer scheinbar pazifizierten Welt. In: P. C. Gruber (Hrsg.): Identität und Nachhaltigkeit in einer globalisierten Welt. Münster 2005 (Verlagshaus Monsenstein & Vannerdat), Seiten 179-230.


•    Partizipative Entwicklungsforschung zwischen Humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. In: F. Kolland/A. Gächter (Hrsg.): Einführung in die Entwicklungs- soziologie. Themen, Methoden, Analysen. Wien 2005 (Mandelbaum Verlag), Seiten 237-265.


•    Keine Zeit für "Entwicklung". In P. C. Gruber (Hrsg.): Zeit für Nachhaltigkeit. Münster 2005 (Verlagshaus Monsenstein & Vannerdat), Seiten 75-108.


•    Social Programmes and Socio-Economic Support as part of the KAA (Kurier Aid Austria) Reconstruction and Rehabilitation Programme for Tsunmai Victims in Habaraduwa, Galle District, Sri Lanka. KAA-Forschungsbericht, Wien, April 2005, 117 Seiten.
•    Monitoring and Evaluation of the Eco-Himal Basic Needs Project (EBNP) in the Sagarmatha Zone/ Eastern Nepal. IEZ-Research Report, sponsered by the Austrian National Bank (OeNB). Vienna, Linz 2004, 25 Seiten.


•    Entwicklungssoziologisches Monitoring in der Sagarmatha Zone in Ostnepal. Entwicklungs- soziologisches Monitoring eines Projektes zur Armutsbekämpfung und Verbesserung der Infra- struktur in der Sagarmatha-Zone in Ostnepal (südlicher Solu Khumbu und nördlicher Khotang Distrikt) unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen politischen Situation. IEZ-Forschungs- bericht für den Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank. Wien, Linz 2004, 271 Seiten.


•    Zeitreisen und Reisezeiten. Zur Magie realer und virtueller Grenzüberschreitungen. In: Trans - Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften, Nr. 15, Mai 2004. Hrsg. von Ingo Mörth: Kultur- tourismus/Kultur des Tourismus: eine Verbindung von Kulturen? Erschienen auch in Herbert Arlt: The Unifying Aspects of Cultures: Innovation and Reproduction in Cultures and Societies. Wien 2004, 17 Seiten.


•    Möglichkeiten und Grenzen der soziologischen Forschung für eine partizipative Entwicklungszusammenarbeit (EZA). In: P. C. Gruber (Hrsg.): Zukunftsfähige Entwicklungen versus Globalisierungen - (k)ein Widerspruch? Institut für Umwelt - Friede - Entwicklung. Heft 3/ 2003, Seiten 141-162.


•    (et al.) Desk Study on Increasing Wood Efficiency - Rural Stoves for Bhutan Forschungsbericht-Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungszusammenarbeit (IEZ) für das DOE (Department of Energy, Royal Government of Bhutan) and FMFA (Bundesministerium f. auswärtige Angelegenheiten; Wien, Linz 2003, 30 Seiten.


•    Zeitreichtum und Zeitarmut im "Global Village". Von der Ordnung der Sterblichkeit zum Mythos der Machbarkeit. In: G. Faschingeder (et al.) (Hrsg.): Kultur als umkämpftes Terrain. Paradigmenwechsel in der Entwicklungspolitik? Wien 2003 (Promedia Verlag), Seiten 215-241.


•    Implementing Solar Frost Technology in Auroville and in Rural Areas of Tamil Nadu (Southern India). Forschungsbericht-Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungszusammenarbeit (IEZ); Linz 2003, 31 Seiten.


•    Entwicklungssoziologisches Monitoring in der Sagarmatha-Zone in Ostnepal. Entwicklungs- soziologisches Monitoring eines Projektes zur Armutsbekämpfung und Verbesserung der Infrastruktur in der Sagarmatha Zone in Ostnepal (südlicher Solu Khumbu und nördlicher Khotang Distrikt) unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen politischen Situation Forschungsbericht-Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungszusammenarbeit (IEZ); Linz 2003, 78 Seiten.


•    Von Armut und Reichtum in unsicheren Zeiten. In: C. Pracher/H. Strunz (Hrsg.): Wissenschaft um der Menschen willen. Festschrift für Klaus Zapotoczky zum 65. Geburtstag. Berlin 2003 (Verlag Duncker & Humblot), Seiten 629-645.


•    Würdevolle Verabschiedung. Eine kleine Kulturgeschichte der Ars Moriendi von der Tabuisierung des Todes bis zur neuen "Liturgie des Sterbens". In: Zeitschritt - Magazin für modern politics; Heft Nr13/2002, Seiten 35-38.


•    (gem. m. M. Santner) Feldforschung als Grundlage der Projektarbeit. Eco Himal Basic Needs Projekt in Ostnepal. In: S. Höivik/K. Luger (Hrsg.): 10 Years and Beyond. Eco Himal and the Austrian Development Co-operation in Nepal and Tibet. Kathmandu 2002 (Mandala Press), Seiten 52-56.


•    Die Insel im Südpazifik. In S. Insayif (et al.) (Hrsg): "literatur - technik - zeit". Innsbruck 2002 (Haymon-Verlag), Seiten 119-129.


•    (gem. m. M. Santner/E. Hinterleitner/G. Rath) Armutsbekämpfung durch ländliche Entwicklung in der Sagarmatha Zone in Ostnepal (südlicher Solu Khumbu und nördlicher Khotang Distrikt) Forschungsbericht-Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungszusammenarbeit (IEZ); Wien, Linz 2001, 173 Seiten.


•    Der Ethnograph getarnt als Soziologe. In: Wissenschaft jenseits von Soziologesisch Festschrift für Roland Girtler. Oberwart 2001 (Edition Lex Liszt), Seiten 70-87.


•    Veränderung der Zeit-Organisation und -Ökonomie bei städtischen Migranten in transitionalen Gesellschaften der Dritten Welt. Forschungsbericht für die MA18/ Referat Wissenschafts- und Forschungsförderung; Wien 2000, 52 Seiten.


•    Die zeit-räumliche Entgrenzung ethnischer Gesellschaften. Zur Trennung von Lebenszeit und Weltzeit im Zuge der Hierarchisierung und Universalisierung ehemals segmentärer Gesellschaften - am Beispiel des Hochlandes von Papua Neuguinea. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Heft 3/2000, Seiten 26-50.


•    Das Denken über das Denken/Thinking about Thinking. Eine historische und wissenssoziologische Spurensuche über die Zusammenhänge von Körper, Gehirn, Bewußtsein, Erkenntnis, Denken und Maschine. In: Konrad,H./Kriesche, R. (Hrsg): Kunst, Wissenschaft, Kommunikation. Band II: Leben, Sterben, Denken. Wien, New York 2000 (Springer Verlag), Seiten 40-65.


•    Weltzeit, Mobilitätskultur, mythologische Zeit. Von sichtbaren Bewegungen in neuen Räumen und neuen Grenzen. Beitrag zum Österr. Zeitgeschichtetag 1999. Tagungspublikation; Graz 28 Seiten.


•    Spiegelsplitter - Ethnosoziologische Überlegungen zum Begriff "Kulturtransfer" In: Newsletter - Zeitschrift des Spezialforschungsbereichs Moderne und Zentraleuropa 2. Jg, Heft 2/1999, Seiten 3-15.


•    (gem. m. S. Awart) Das Paradies ist anderswo, oder die "goldene Zukunft" der Bewohner von Lihir. Der durch eine Goldmine verursachte Kulturschock und Kulturwandel auf der südpazifischen Inselgruppe Lihir/Papua Neu Guinea. In: P. Gruber/ K. Zapotoczky (Hrsg.): Globalisierung versus Demokratie? Plädoyer für eine umwelt- und sozialverträgliche Weltordnung. Frankfurt 1999 (Brandes & Apsel/Südwind), Seiten 203-229.


•    Folgen der Globalisierung und Modernisierung in Dorfkulturen der III. Welt - am Beispiel ethnischer Gesellschaften Ostafrikas und Melanesiens. In: P. Gruber/ K. Zapotoczky (Hrsg.): Globalisierung versus Demokratie? Plädoyer für eine umwelt- und sozialverträgliche Weltordnung. Frankfurt 1999 (Brandes & Apsel/Südwind), Seiten 93-146.


•    Im Fadenkreuz der neuen Zeit - Weltzeitsysteme, Mobilitätskultur und Widerstände. In: Widerspruch - Beiträge zur sozialistischen Politik; Nr.36/1998, Seiten 4-18.


•    Globalisierung und die Konstituierung der außereuropäischen Moderne Eine komparative Strukturanalyse zu Universalisierungsprozessen in ethnischen Gesellschaften Ostafrikas und Melanesiens. In: Sozialwissenschaftliche Studien- gesellschaft(SWS)- Rundschau; Heft 4/1998, Seiten 473-498.


•    Festlegung der technischen und sozialen Parameter für die Entwicklung und Implementation einer solaren Kühltechnologie in der Mara Region/Tansania (gem. m. G. Kunze) Forschungsbericht-Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten; Wien, Linz 1997, 50 Seiten.


•    Zeit, Sinn und Raum - Plädoyer für einen selbstreflexiven Optimismus in der entwicklungspolitischen Diskussion. In: K. Zapotoczky/Petra C. Gruber (Hrsg.): Entwicklungstheorien im Widerspruch. Frankfurt 1997 (Brandes & Apsel/Südwind), Seiten 35-72.


•    Rationalität und Verweigerung: Zur Grenze der Durchsetzbarkeit von Modernität und Mobilität in den ärmsten Ländern der sogenannten Dritten Welt. Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft (SWS)-Rundschau; Heft 4/1996, Seiten 339-366.
•    Die Wiederbelebung der Milchwirtschaft in der Mara-Region/Tanzania. Österreichische Zeitschrift für Soziologie; Heft 3/1996, Seiten 66-69.


•    ÖsterreicherInnen in Südafrika. In: T. Horvath/G. Neyer (Hrsg.): Auswanderungen aus Österreich. Von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Wien, Köln, Weimar 1996 (Böhlau Verlag), Seiten 629-664.


•    Soziale Aspekte der Implementierung von Biomasse-Anlagen. Gesellschaftliche Akzeptanz als Voraussetzung zur Einführung neuer Technologien (gem. m. A. Belschan); Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft(SWS)-Rundschau; Heft 1/1996, Seiten 15-46.
•    Der böse Blick - die Ohnmacht gegenüber der Macht des Unbekannten Ethnosoziologische Überlegungen zur Magie der Destruktion. In: Was - Zeitschrift für Kultur und Politik; 1/96, Seiten 5-19.


•    A community-based development strategy for the revival of the dairy industry in Mara Region, Tanzania: feasibility study of the organizational and infrastructural requirements (gem. m. F. Matambalya), Forschungsbericht-Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungszusammenarbeit (IEZ) der Johannes Kepler Universität Linz, Linz 1995, 125 Seiten.


•    Die ökonomische Wiederbelebung der Milchwirtschaft in der Mara Region, Tansania - durch den Einsatz nachhaltiger Technologien und die Unterstützung unabhängiger Bauernassoziationen (gem. m. F. Matambalya), Forschungsbericht-Interdisziplinäres Forschungsinstitut für Entwicklungszusammenarbeit (IEZ) der Johannes Kepler Universität Linz, Linz 1995, 73 Seiten.


•    Am Kap zwischen Hoffnung und Angst: Österreicher in Südafrika vor der ersten Wahl. In H. Holley/ K. Zapotoczky (Hrsg.): Hoffnung am Kap - Chancen und Gefahren des Transformationsprozesses in Südafrika. Linz 1995 (Universitätsverlag Trauner), Seiten 127-146.


•    Zwischen Euphorie und Bürgerkrieg: Soziale Aspekte der Implementierung nachhaltiger Technologien (gem. m. C. Rakos); in: Umwelt - Erziehung, Nr. 4, 1994, Seiten 9-12.


•    Soziale Aspekte der Einführung von Fernwärme aus Biomasse (gem. m. C. Rakos); in: Soziale Technik, Nr. 3, 1994, Seiten 4-7.


•    Die Einführung nachhaltiger Technologien im ländlichen Raum. Zur Implemen- tierung von Biomasse-Anlagen aus soziologischer Sicht: Bericht über eine qualitative und quantitative Untersuchung zu Konflikten und Konfliktbewältigungsstrategien im Zuge der Errichtung von Biomasse-Anlagen und deren Bedeutung für eine "soziologische Theorie der symbolischen Kapitalien" als Grundlage für eine umfassende Ökologisierung der Gesellschaft. Institut für Technikfolgenabschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Wien 1994, 212 Seiten.


•    Bedarfs- und Akzeptanzanalyse für eine Fachhochschule mit der Fachrichtung "Industrial Design" (gem. m. A. Belschan, F. Weiß), Forschungsbericht-Institut für Regionalentwicklung, Technologiepolitik und Grenzlandfragen Joanneum Research; Graz 1994, 23 Seiten.


•    Bedarfs- und Akzeptanzanalyse für eine Fachhochschule mit der Fachrichtung "Industrielle Technologie - Maschinenbau und Elektrotechnik" (gem. m. A. Belschan, F. Weiß), Forschungsbericht-Institut für Regionalentwicklung, Technologiepolitik und Grenzlandfragen, Joanneum Research; Graz 1994, 29 Seiten.


•    ÖsterreicherInnen in Südafrika seit 1945. Forschungsbericht-Institut für Stadt- und Regionalforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Wien 1994, 61 Seiten.


•    Soziologische Ansätze zur Erklärung fremder Wirklichkeiten; in: K. Zapotoczky/ H. Griebl (Hrsg.): Die Welt im Umbruch - Fremde Wirklichkeiten als gesellschaftliche Herausforderung. Frankfurt 1994 (Brandes & Apsel), Seiten 10-32.


•    Komplexe (gem. m. A. Belschan); in: WAS - Zeitschrift für Kultur und Politik; Nr. 72, Juni 1993, Seiten 31-41.


•    Die Täler der Flöten. Eine ethnosoziologische Abhandlung über die symbolische, rituelle und mythologische Bedeutung der Flöten in den traditionellen Hochlandethnien Papua Neuguineas; in: Sociologia Internationalis, Internationale Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Berlin 1992 (Verlag Duncker & Humblot), Seiten 475-49.


•    Theatrum Mundi Universale. Zur Konstruktion kulturspezifischer Kosmologien: am Beispiel des Dr.Faust, der osagischen Weltphilosophie und der Schöpfungsmythologien der Hochlandbewohner Papua Neuguineas; in: Vom Himmel zur Hölle und zurück. Salzburger Festspielsymposion 1991 (Verlag Müller-Speiser 1992), Seiten 85-106.


•    Über die unmögliche Möglichkeit fremde Kulturen zu verstehen - Kultursoziologische und wissenssoziologische Überlegungen zur Konfrontation des "Westens" mit stammeskulturellen Gesellschaften. Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft(SWS)-Rundschau; Heft 1/199, Seiten 79-101.


•    Kulturanthropologische und kultursoziologische Aspekte der Akkulturation in Papua Neuguinea. Mitteilungen der Anthropologischen Gesellschaft Wien; Heft 1/91, Seiten 161-183.


•    Ethnosoziologische Akkulturationsforschung in Papua Neuguinea. Österreichische Zeitschrift für Soziologie; Heft 4/1990, Seiten 99-103.


•    Ethnosociological Research on Acculturation in Papua New Guinea; in: The Social Roles of Anthropology; International Association of Ethnological and Anthropological Sciences; Lissabon 1990, Seiten 254-273.


•    Zeitgeistströmungen an den Jahrhundertwenden I-V Österreichische Theaterzeitung; Heft 2-6, 1988, 1989.


•    Kunst als symbolische Wirklichkeitskonstruktion - Eine sozio-genetische und psycho-genetische Studie zur Bedeutung der Kunst und zum Selbstverständnis des Künstlers in der heutigen Gesellschaft. Dissertation 1988, 248 Seiten.


•    Akkulturation und sozialer Wandel in Zimbabwe. Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft(SWS)-Rundschau; Heft 4, 1988, Seiten 484-49.


•    Sammlung und Analyse von literarischem Material zu Zeitgeistströmungen um die Jahrhundertwende im deutschsprachigen Raum. Forschungsbericht-Institut für Publikumsforschung der Österreichische Akademie der Wissenschaften; Wien 1988, 112 Seiten.


•    (R.H. Reichardt, Hrsg.): Objekte der Kraft. NÖ-Kulturforum; Wien 1987.


•    Quantitative und qualitative Ergebnisse einer experimentellen Bildbefragung zur Rezeptionsweise zeitgenössischer bildender Kunst durch eine kunstinteressierte Population. Forschungsbericht-Institut für Publikumsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Wien 1987, 83 Seiten.


•    Didaktische und ökonomische Funktionen der Kunstverwaltung in Österreich. FWF(Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)-Forschungsbericht; Wien 1987, 95 Seiten.


•    (gem. m. P. Knötig) Das Selbstverständnis zeitgenössischer Künstler. FWF(Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)-Forschungsbericht; Wien 1986, 145 Seiten.
 

© 2019 by Doris Bauer. Created with Wix.com